Notruf-Nummern

Alle wichtigen Rufnummern im Überblick

Notrufe und Notdienste
Allgemeiner Notruf
Notarzt, Feuerwehr, Rettungsdienst
112 *)
Polizei-Notruf 110 *)
Polizei-Zentrale
Polizeiposten Revier Süd, Heinrich-von-Stephan-Str. 4
Polizeiposten Littenweiler, Kappler Str. 31
0761 / 882 – 0
0761 / 882 44 21
0761 / 61 11 60
Falls außerhalb der Sprechzeiten ärztliche Hilfe benötigt wird, wählen Sie die Nummer des
Ärztlicher Bereitschaftsdienstes   > 116 117  (sie gilt bundesweit. Sie werden an den nächsten zuständigen Bereitschaftsdienst weitergeleitet)
Ansonsten gelten nachfolgend Rufnummern (Ärzte Notdienst (von 20 – 6 Uhr)
Freiburger Notfallpraxis
Kinder-Notfallpraxis
0761 / 8 09 98 00
0761 / 80 99 80 99
Zahnärztlicher Notdienst 0180 – 3 22 25 55 42
Tierärztlicher Notdienst 0761 / 7 22 66
Apotheken-Notdienst in Ihrer Nähe suchen klicken Sie hier
Apotheken-Notdienstnummern Festnetz: 0800 00 22 8 33
Mobilfunknetze: 22 8 33
ADAC-Pannenhilfe Festnetz: 01802 – 22 22 22
Mobilfunknetze: 22 22 22
Bergwacht Notdienst 0761 / 49 33 33
Deutsches Rotes Kreuz Verwaltung: 0761 / 8 85 08 – 0
Krankentransport: 0761 / 19 222
Frauen- und Kinderschutzhaus 0761 / 3 10 72
Frauenhorizonte gegen sexuelle Gewalt 0761 / 2 85 85 85
Kinder- und Jugendtelefon 0800 / 111 03 33
Malteser Hilfsdienst Verwaltung: 0761/ 4 55 25 – 10
Krankentransport: 0761 / 19 222
Notaufnahme der Universitätsklinik Freiburg
Zentrale
Medizin
Chirurgie
Augenklinik
Zahnklinik
0761 / 270 – 0
0761 / 270 – 3 32 50
0761 / 270 – 2 52 60
0761 / 270 – 4 00 10
0761 / 270 – 4 70 10
Notruf für vergewaltigte Mädchen und Frauen 0761 / 2 85 85 85
Rechtsanwalt-Notdienst

Bereitschaftsdienst täglich von 18 bis 8 Uhr,

Wochenende und an Feiertagen 24 Stunden

0172 / 745 19 40
Telefonseelsorge 0800 – 1 11 01 11
Vergiftungen Notfall: 0761 / 1 92 40
Allgemeine Anfrage: 0761 / 270 43 61

Änderungen vorbehalten und alle Angaben ohne Gewähr.

*)

Wann sollte ich den Notruf 110 wählen?

Wenn Sie sich im Zusammenhang mit einer Straftat oder einer Gefahrenlage selbst in einer Notsituation befinden, Zeuge einer solchen Situation sind oder einen entsprechenden Verdacht haben und zur Bewältigung der Lage polizeiliche Hilfe notwendig ist, sollten Sie immer den Notruf 110 wählen.

Da es sich bei einem Notfall aber auch um ein subjektives Empfinden handelt, sei dies schwierig zu kategorisieren. Im Zweifel sollten Bürger immer lieber sofort den Notruf wählen, als verzögert oder überhaupt nicht zu handeln.

Fazit:
Immer dann, wenn sich eine Notsituation anbahnt, Sie sich bedroht fühlen oder eine Gefahrensituation für Sie oder andere aufgekommen ist.

Wann rufe ich die 112?

Immer, wenn akut Notfallsituationen auftreten, in denen unmittelbar Hilfe geleistet werden muss, gilt es die 112 zu wählen – die Nummer des Rettungsdienstes und der Feuerwehr.

Diese Nummer hat dann auch Priorität vor dem Ruf der Polizei, denn diese wird nach dem Notruf direkt vom Rettungsdienst benachrichtigt. Auch wenn die Situation unklar ist und der Verletzungsgrad nicht ersichtlich, rufen Sie aber in jedem Fall den Rettungsdienst.

Das gleiche gilt für einen Brandfall. Auch hier ist wie immer etwas Mitdenken gefordert: Wenn es sich nur um den Brand einer kleinen freistehenden Mülltonne auf einer Wiese handelt, die auch selbst gelöscht werden kann und sich niemand in Gefahr befindet, könnte das Problem auch so gelöst werden. Aber im Zweifel gilt auch hier: Rufen Sie lieber bei der 112 an, wenn Sie sich unsicher sind.

Fazit:
Bei Unfällen oder Bränden. Unter dieser Nummer erreichen Sie auch europaweit eine Notrufzentrale, die Ihren Anruf an die zuständige Zentrale weiterleitet.