Konzert des John Sheppard Ensemble in der Christuskirche

Herbstkonzert des John Sheppard Ensembles Freiburg

Das Herbstprojekt des John Sheppard Ensembles steht unter dem Titel „Leben | Herbst | Lied“. Hauptwerk des Programms sind die Six Songs of Farewell von Parry, der vor 100 Jahren am 7. Oktober 1918 verstarb. Auch alle anderen Werke des Programms entstanden im Lebensherbst der jeweiligen Komponisten.

Charles Hubert Hastings Parry (1848-1918) arbeitete überaus erfolgreich als Komponist und wurde von einigen zeitgenössischen Kritikern als „Führer der Renaissance der englischen Musik“ bezeichnet, bevor er 1895 zum Direktor des Royal College of Music in London ernannt wurde. Seine Songs of Farewell entstanden in den letzten Lebensjahren 1916-1918, und ähnlich dem op. 104 von Johannes Brahms weisen Titel und Texte überdeutlich auf den autobiographischen Bezug des Werkes hin.

Max Reger (1873-1916) wird heute oft als letzter großer Komponist der deutschen Romantik angesehen. Die 8 geistlichen Gesänge op. 138 entstanden in den ersten Kriegsmonaten 1914. Nach den Erinnerungen Elsa Regers lag der Chor Der Mensch lebet und bestehet zur weiteren Bearbeitung aufgeschlagen auf dem Tisch des Hotelzimmers, in dem Reger in der Nacht 10. Mai 1916 einem Herzinfarkt erlag.

In dem von Johannes Brahms (1833-1897) 1886-1888 komponierten a-cappella-Zyklus op. 104 ist nichts mehr zu hören von dem heiter-geselligen Tonfall etwa der Liebesliederwalzer. Stattdessen hat ein melancholisch-ernster Tonfall Einzug gehalten, der dem Inhalt der Texte klanglich voll entspricht. Gemeinsam mit den Drei Motetten op. 110 (1889) zählen sie zu den letzten Chorwerken, die Brahms komponierte.

Gustav Mahlers (1860-1911) Ich bin der Welt abhanden gekommen zählt zu den 1901/02 entstandenen Rückert-Liedern, die 1905 unter dem Titel Sieben Lieder aus letzter Zeit veröffentlicht wurden. Mahler selbst äußert sich nur wenig zu seiner Textauswahl: „Es ist Empfindung bis in die Lippen hinauf, die sie aber nicht übertritt. Und: das bin ich selbst!“ Der Musikwissenschaftler und Chorleiter Clytus Gottwald (*1925) transkribierte das Werk 1983 für 16-stimmigen Chor.

Leitung: Bernhard Schmidt

Karten für das Konzert in Freiburg im Vorverkauf:
Kat. I  – 18 € (erm. 13 €) oder
Kat. II – 13 € (erm. 8 €).

an allen bekannten VVK-Stellen und unter www.reservix.de.

Abendkassenaufschlag 2 €.

Veranstaltungs-Details:

  • Ort:

    Christuskirche
    Maienstraße 3

  • Datum / Veranstalter:

    Datum:
    Sa, 13.10.2018 um 19:30 Uhr (Einführung: 18:30 Uhr)
    Veranstalter:
    Freiburger John Sheppard Ensemble
    Weitere Informationen: hier